Blue Flower

Kreisliga B Sportpistole, 3. Wettkampf

SGi Ebershardt III : SV Möttlingen III : SSV Calmbach II
711 Ringe : 703 Ringe : 611 Ringe

Personell stark geschwächt, traten die Calmbacher Sportpistolenschützen zum Wettkampf in Ebershardt an. Lediglich Stefan Oberlechner erzielte ein sehr gutes Einzelergebnis. Stefan Müller konnte nicht an seine bisherigen Ergebnisse anknüpfen und auch Hans-Jürgen Seeger, der seinen ersten Wettkampf in dieser Saison bestritt, hatte keinen guten Tag. Die Konsequenz war eine deutliche Niederlage gegen die beiden Mannschaften aus Ebershardt und Möttlingen. Nun halten die Calmbacher die rote Laterne der Kreisliga B in Händen.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Stefan Müller 226 Ringe (-19), Stefan Oberlechner 251 Ringe (+15) und Hans-Jürgen Seeger 134 Ringe.

Kreisliga A Sportpistole, 3. Wettkampf

SV Möttlingen I : SSV Calmbach I
796 Ringe : 771 Ringe

Am dritten Wettkampftag konnten die Sportpistolenschützen der ersten Mannschaft ihre Leistungen bestätigen. Erneut gelang ihnen ein Resultat über 770 Ringe. Gegen den zweiten der Kreisliga A reichte das freilich nicht, trotz der deutlichen Niederlage halten die Schützen um Alexander Brot, derzeit bester Calmbacher, den Anschluss nach oben. Bislang bleibt es beim 11. Tabellenplatz. Jedoch konnte der Abstand auf die Verfolger vergrößert werden und die Möglichkeiten auf Rang 9 zu klettern sind durchaus noch realistisch.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Alexander Brot 268 Ringe (+2), Thomas Seyfried 257 Ringe (-1), Matthias Hiller 246 Ringe (-4), Marcel Ben-Mazouni 238 Ringe (-13) und Stefan Gauß 217 Ringe (-6).

In der Seniorenklasse A der Disziplin Luftgewehr Auflage qualifizierte sich Eberhard Kröner vom Sportschützenverein Calmbach 1960 e.V. in diesem Jahr für die Deutsche Meisterschaft in Dortmund. Bei der Württembergischen Meisterschaft gelang es ihm dabei, mit hervorragenden 297 Ringen (99, 100, 98) und einen 22. Platz, die notwendige Hürde von 296 Ringen zu nehmen. Am 16. Oktober war es dann in Dortmund soweit. Der Westfälische Schützenbund trägt seit vielen Jahren die Deutschen Meisterschaften der Auflageschützen aus. Die ersten 10 Schuss verhinderten jedoch ein erneut gutes Ergebnis. Eberhard Kröner startete mit einer 96er-Serie und steigerte sich anschließend noch auf zweimal 99. Im extrem dichten Starterfeld reichte das Gesamtergebnis von 294 Ringen jedoch nur zum 385. Rang unter 577 Schützen.

2016 dm kroener eberhard

Kreisliga A KK-Liegend, 2. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Ebhausen I
1727 Ringe : 1753 Ringe

Der zweite Wettkampftag brachte eine deutliche Niederlage für die erste Mannschaft. Gegen den Tabellendritten aus Ebhausen gab es kein Rezept. Mit einem hervorragenden Einzelergebnis von 596 Ringen durch Axel Müller brachten die Ebhausener auch ein überzeugendes Argument für ihre derzeitige Position in der A-Liga mit. Auf Calmbacher Seite lief es zunächst für Axel Off und Jens Müller besser als am ersten Wettkampftag gegen Gechingen. Allerdings brachte der dritte Wertungsschütze, Josef Buchholz, 11 Zähler weniger mit, was sich in einem leicht schlechteren Mannschaftsergebnis widerspiegelte.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Jens Müller 585 Ringe (+2), Josef Buchholz 570 Ringe (-11), Axel Off 572 Ringe (+6) und Roland Bott 548 Ringe (-12).

2016 2017 RWK2 EM1 1

Kreisliga B KK-Liegend, 2. Wettkampf

SGi Neuweiler I : SSV Calmbach II
1670 Ringe : 1702 Ringe

Ein fantastisches Ergebnis von 1702 Ringen bescherte der Mannschaft von Andreas Kröner einen klaren Sieg gegen Neuweiler, die in der Tabelle bis dato einen Platz vor den Calmbachern lagen. Der Mannschaftsführer selbst überzeugte dabei mit einer Steigerung von satten 20 Punkten auf 575 Ringen. Aber auch Reiner Schmitz und Steffi Seyfried konnten beide zulegen und trugen damit ihren Teil zum Erfolg bei. Sicher bringt dieses Ergebnis die Mannschaft auch in der Tabelle der Kreisliga B deutlich weiter nach vorne.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Reiner Schmitz 569 Ringe (+8), Andreas Kröner 575 Ringe (+20) und Steffi Seyfried 558 Ringe (+10) und Patric Gießler 555 Ringe.

2016 2017 RWK2 EM2 1

Kreisliga A Luftpistole 2. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Ebhausen I
1352 Ringe : 1335 Ringe

Sieg und Niederlage liegen eng beieinander. So auch beim zweiten Luftpistolenwettkampf der Winterrunde 2016/2017. Der Sieg gegen die Gäste aus Ebhausen war zwar deutlich, aber außer Edgar Maisenbacher konnte sich nach Wettkampfende vermutlich kein Calmbacher so richtig freuen. Nach dem fulminanten Start in die Saison mit 1407 Ringen reichte es nun nur zu einem Resultat mit 55 Ringen weniger. Mit Ausnahme von Oldie Maisenbacher hatten dazu alle Calmbacher Schützen einen schlechten Tag erwischt und mussten sozusagen „Federn lassen“. Bislang lagen die Lufpistolenschützen auf dem vielversprechenden Platz 5 der A-Liga. Nun geht erstmal wieder rasant in die andere Richtung. Allerdings stehen ja noch vier Wettkampftage aus. Und da kann ja noch so einiges gelingen.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Berthold Schmidt 353 Ringe (-8), Eberhard Kröner 349 Ringe (-34), Frank Popp 342 Ringe (-6), Edgar Maisenbacher 334 Ringe (+21) und Alexander Brot 323 Ringe (-28).

Kreisliga B Luftgewehr 2. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Wildbad I
1422 Ringe : 1403 Ringe

Spannend war die Begegnung gegen die Widbader Schützen schon vor den ersten Schuss. Beiden Mannschaften lagen ringgleich auf Platz 14 und 15 der Tabelle. Entsprechend wirkte sich das Lokalderby auf die Tabelle aus. Durch teilweise deutliche Steigerungen der Ergebnisse vor allem bei Andreas Kröner, Roland Bott und Steffi Seyfried gelang es, sich endlich einmal wieder gegen die Schützenbrüder vom Nachbarverein mit einem klaren Sieg durchzusetzen. Ergänzt wurde die Mannschaft vom Neuzugang Axel Off.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Axel Off 352 Ringe (-4), Erich Schwabenland 349 Ringe (+6), Andreas Kröner 365 Ringe (+8), Steffi Seyfried 350 Ringe (+9), Roland Bott 355 Ringe (+16), Katrin Seyfried 349 Ringe (+22), Oliver Gall, 336 Ringe und außer Konkurrenz Kevin Haag 277 Ringe.

 

Kreisliga A Sportpistole, 2. Wettkampf

SV Rötenbach I : SSV Calmbach I
788 Ringe : 775 Ringe

Auch der zweite Wettkampftag endete für die erste Calmbacher Sportpistolenmannschaft mit einer Niederlage gegen die favorisierten Rötenbacher. Allerdings steigerten sich alle Schützen und brachten damit eine satte Steigerung von 25 Ringen in das Wertungsergebnis ein. Besonders gut lief es für Alexander Brot und Marcel Ben-Mazouni, die beide Zuwächse im zweistelligen Bereich hatten. Weiterhin liegen die Calmbacher auf Rang 11 der Tabelle.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Alexander Brot 266 Ringe (+14), Thomas Seyfried 258 Ringe (+6), Matthias Hiller 250 Ringe (+4), Marcel Ben-Mazouni 251 Ringe (+11) und Stefan Gauß 223 Ringe (+2).

 

Kreisliga B Sportpistole, 2. Wettkampf

SSV Calmbach II : SGi Ebershardt III : SV Möttlingen III
737 Ringe : 729 Ringe : 724 Ringe

Ebenfalls sehr gut lief es für die zweite Mannschaft der Calmbacher Sportpistolenschützen. Nicht nur dass auch hier alle Mannschaftsmitglieder deutlich zulegten im Vergleich zum Saisonauftakt der Dreiergruppe. Die Mannschaft bezwang auch noch die beiden gegnerischen Mannschaften aus Ebershardt und Möttlingen, die beide in der Tabelle deutlich vor den Calmbacher rangieren. Insofern dürfen die Calmbacher stolz auf ihre Leistung und ihren Sieg sein. Aufgrund des schlechten Einstandes in die Winterrunde steht die Mannschaft aber weiterhin auf Platz 9 (von 10) der Kreisliga B.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Stefan Müller 245 Ringe (+7), Andreas Bruder 256 Ringe (+9), Stefan Oberlechner 236 Ringe und Hans-Dieter Waidelich 224 Ringe (+49).

 

Kreisliga A KK-Liegend, 1. Wettkampf

SF Gechingen I : SSV Calmbach I
1711 Ringe : 1729 Ringe

Einen klaren Sieg brachte die erste KK-Liegendmannschaft aus Gechingen mit nach Hause. Das Ergebnis von 1729 Ringen entspricht in etwa dem Vorjahresschnitt und kann sich sehen lassen. Trotzdem wird die Herausforderung in dieser Winterrunde durch den Abgang von Dominik Dettling wieder etwas größer. Vor allem auf dem dritten Wertungsplatz war es in den vorangegangenen Jahren immer von großem Vorteil, in voller Mannschaftsstärke anzutreten.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Jens Müller 582 Ringe, Josef Buchholz 581 Ringe, Axel Off 566 Ringe und Roland Bott 560 Ringe.

Sportwaffe von Axel Off  Korntunnel der Sportwaffe von Axel Off