Blue Flower

Kreisliga B Sportpistole, 6. Wettkampf

SV Möttlingen I : SSV Calmbach II : SGes Calw II
785 Ringe : 729 Ringe : 778 Ringe

Ein versöhnlicher Abschluss gelang den Calmbacher Pistolenschützen in der Disziplin Kleinkaliber Sportpistole. Nachdem die Mannschaft am vorletzten Wettkampftag wenig überzeugen konnte, so lieferten sie Schützen um den wieder startenden Andreas Bruder nun ihr drittbestes Saisonergebnis ab. Freilich konnten sie in dieser bärenstarken Dreiergruppe damit nicht gewinnen, aber der 6. Tabellenplatz wurde verteidigt. Einen besonderen Anteil am guten Ergebnis hatten Stefan Müller und Hans-Dieter Waidelich, welche beide ihre persönlichen Saisonbestleistungen erzielten.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Stefan Oberlechner 233 Ringe (-22), Stefan Müller 240 Ringe (+11), Andreas Bruder 250 Ringe und Hans-Dieter Waidelich 239 Ringe (+22).

Kreisliga A Sportpistole, 6. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Möttlingen III
804 Ringe : 748 Ringe

Einen super Abschluss gelang der 1. Sportpistolenmannschaft auf der heimischen Anlage im Würzbachtal. Durch das Rekordergebnis von 804 Ringen verbesserte sich die Mannschaft von Platz 12 auf den 9. Tabellenplatz. Thomas Seyfried und Marcel Ben-Mazouni erzielten beide ihr bestes Saisonergebnis. Ergänzt wurde das Wertungstrio von dem ebenfalls sehr starken Alexander Brot.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Alexander Brot 267 Ringe (+5), Thomas Seyfried 272 Ringe (+14), Matthias Hiller 254 Ringe (+10), Stefan Gauß 224 Ringe (-2) und Marcel Ben-Mazouni 265 Ringe (+21).

Kreisliga A KK-Liegend, 5. Wettkampf

SV Bad Herrenalb I : SSV Calmbach I
1770 Ringe : 1735 Ringe

Herrenalb legte das beste Ergebnis des 5. Wettkampftages der Kreisliga A hin und lies den Calmbacher Schützen erwartungsgemäß keine Chance. Trotzdem können sich die Enztäler um Mannschaftsführer Roland Bott auf die Schulter klopfen. Durch die gute Einzelleistung von Dominik Dettling erzielte die Mannschaft erneut ein sehr gutes Ergebnis, zu dem Jens Müller und Josef Buchholz das Wertungstrio komplettierten. In der Tabelle kletterten die Calmbacher drei Plätze nach oben (13) und könnten bei günstigen Bedingungen sogar noch Platz 12 erobern.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Jens Müller 582 Ringe (-6), Josef Buchholz 572 Ringe (+-0) und Roland Bott 551 Ringe (-15), Dominik Dettling 581 Ringe (+2) und Axel Off 557 Ringe (-12).

Kreisliga B KK-Liegend, 5. Wettkampf

SSV Calmbach II : SV Wildbad I : SKam Dachtel III 
1693 Ringe: 1716 Ringe : 1651 Ringe

Beim Endspurt der auslaufenden Winterrunde gaben die Liegendschützen der zweiten Mannschaft noch einmal ordentlich Gas. In der Dreiergruppe mussten sich die Calmbacher zwar dem Favoriten aus Wildbad geschlagen geben, aber gegen Dachtel zeigten sie sich deutlich überlegen. Das beste Resultat der Mannschaft sicherte den zehnten Tabellenplatz und lässt noch eine Chance auf Rang 9 offen. Reiner Schmitz und Andreas Kröner trugen mit ihrer Saisonbestleitung einen ordentlichen Anteil am Erfolg.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Reiner Schmitz 574 Ringe (+3), Patric Gießler 545 Ringe (-18), Steffi Seyfried 536 Ringe (-15), Andreas Kröner 565 Ringe (+11) und Oliver Gießler 554 Ringe (+8).

Kreisliga B Sportpistole, 5. Wettkampf

SV Möttlingen I : SSV Calmbach II : SGes Calw II
779 Ringe : 704 Ringe : 752 Ringe

Kurz vor Saisonende musste die zweite Calmbacher Sportpistolenmannschaft nochmals eine herbe Niederlage verkraften. Geschwächt durch den Ausfall von Andreas Bruder reichte es nur zu einem Ergebnis knapp über 700 Ringen. Dies war zu wenig gegen den Tabellenführer aus Möttlingen und die Calwer, die derzeit Platz 4 innehaben. Trotzdem zeigten Stefan Oberlechner und Stefan Müller eine gute Einzelleistung. In der Kreisliga B konnten die Calmbacher den 6. Platz halten, der Abstand nach hinten hat sich aber deutlich verringert.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Stefan Oberlechner 255 Ringe (+10), Stefan Müller 229 Ringe (+5), Hans Jürgen Seeger 220 Ringe (-9) und Hans-Dieter Waidelich 217 Ringe (+74).

Kreisliga A Luftpistole 5. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Ebershardt I
1366 Ringe : 1474 Ringe

Die Differenz, mit der sich der Tabellenführer aus Ebershardt beim 5. Wettkampf gegen die Calmbacher Luftpistolenschützen durchsetzte, zeigte deren Überlegenheit. Die Calmbacher erwischten allesamt keinen guten Tag und mussten deutliche Verluste in ihren Einzelergebnissen hinnehmen. Trotz dieses Einbruchs rangiert die Mannschaft von Berthold Schmid auf einem guten Mittelfeldplatz (7) der Kreisliga A.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Berthold Schmidt 342 Ringe (-6), Eberhard Kröner 343 Ringe (-16), Frank Popp 342 Ringe (-13), Edgar Maisenbacher 339 Ringe (-2) und Alexander Brot 320 Ringe (-15).

Kreisliga B Luftgewehr 5. Wettkampf

SSV Calmbach I : SGi Schwann III
1387 Ringe : 1453 Ringe

Am vorletzten Wettkampftag konnten sich die Calmbacher Luftgewehrschützen nicht mehr verbessern und mussten gegen Schwann eine deutliche Niederlage hinnehmen. Trotz sehr guter Einzelleistungen von Erich Schwabenland und Steffi Seyfried steht die Mannschaft nun auf dem vorletzten Tabellenplatz und ist somit vom Abstieg in die Kreisliga C bedroht.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Steffi Seyfried 352 Ringe (+4), Erich Schwabenland 349 Ringe (+2), Katrin Seyfried 338 Ringe (-5), Andreas Kröner 348 Ringe (+3) und Roland Bott 334 Ringe (-15).

Kreisliga A Sportpistole, 5. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Rötenbach I
764 Ringe : 750 Ringe

Die Sportpistolenschützen gewannen das Duell des fünften Wettkampftages in der Kreisliga A gegen die Rötenbacher souverän. Neben dem erneut stark auftretenden Alexander Brot überzeugte Thomas Seyfried, der beim letzten Wettkampf nicht dabei sein konnte, mit einer guten Leistung. Die anderen Mannschaften der Liga lieferten jedoch auch gute Ergebnisse ab, so dass die Calmbacher Pistolenschützen trotz Sieg, einen Rang nach unten auf Platz 12 abrutschten.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Alexander Brot 262 Ringe (+5), Thomas Seyfried 258 Ringe, Matthias Hiller 244 Ringe (-11), Stefan Gauß 226 Ringe (-2) und Marcel Ben-Mazouni 244 Ringe (-18).

Kreisliga A KK-Liegend, 4. Wettkampf

SSV Calmbach I : SGi Schwann I 
1739 Ringe : 1729 Ringe

Im ersten Wettkampf der Rückrunde zeigte sich die Calmbacher Liegendmannschaft von ihrer starken Seite. Mit Ausnahme von Josef Buchholz konnten alle Calmbacher ihre Leistungen des dritten Wettkampfes steigern und erzielten somit einen deutlichen Sieg gegen die Schwanner Schützen. Dieser Sieg bescherte Calmbach einen deutlich Sprung nach oben in der Tabelle. Die Mannschaft von Roland Bott liegt nun auf Rang 16 und kann mit zwei weiteren guten Ergebnissen noch bis Platz 14 vorstoßen.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Jens Müller 588 Ringe (+2), Josef Buchholz 572 Ringe (-2) und Roland Bott 566 Ringe (+12), Dominik Dettling 579 Ringe (+3) und Axel Off 569 Ringe (+17).

Kreisliga B KK-Liegend, 4. Wettkampf

SKam Dachtel III : SSV Calmbach II : SV Wildbad I
1659 Ringe: 1688 Ringe : 1710 Ringe

Die zweite Liegendmannschaft überzeugte mit ihrem zweitbesten Ergebnis in der laufenden Runde. Zwar mussten sich die Calmbacher in der Dreiergruppe im Lokalduelle gegen die Wildbader Kameraden geschlagen geben, aber gegen die Dachtler setzten sie sich auf deren Anlage durch. Einmal mehr zeigte Neuzugang Reiner Schmitz was in ihm steckt. Als derzeit bester Calmbacher Schütze lieferte er ein Topergebnis ab. In der Tabelle stehen die Calmbacher nun auf Rang 10 (von 14) und haben bei weiteren guten Leistungen noch Aussicht auf einen Platz nach oben.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Reiner Schmitz 571 Ringe (+5), Patric Gießler 563 Ringe (+29), Steffi Seyfried 551 Ringe (+36), Andreas Kröner 554 Ringe (+18) und Oliver Gießler 546 Ringe (-18).