Blue Flower

UPDATE: Fotos sind online!

 

Einladung zur Jugend-Kreissiegerehrung und Kreisschützentag 2020

am Samstag, den 15. Februar in die Enztalhalle nach Calmbach, Mörikestrasse 12

ab 14.00 Uhr Siegerehrung der Lichtgewehrschützen sowie
Siegerehrung der Schüler-Jugend- und Junioren Kreismeisterschaft
Sportlerehrung Schüler –Jugend - Junioren
Proklamation des Kreis-Jugend-Schützenkönig/Königin

Am vorigen Wochenende fand die traditionelle Weihnachtsfeier der Calmbacher Sportschützen im festlich dekorierten Schützenhaus im Würzbachtal statt. Zu diesem Anlass wurde dann auch wieder die Proklamation der Schützenkönige und Ritter sowie die Ehrung der Vereinsmeister durchgeführt. Damit konnte ein feierlicher Abschluss des Sportjahres zusammen mit der Ehrung der erfolgreichsten Schützen des Vereins in Form einer Weihnachtsfeier abgehalten werden. Während es schon im letzten Jahr im Gastraum eng geworden war, als etwa 40 Gäste gekommen sind, fanden dieses Jahr trotz wenig weihnachtlicher Witterung sogar noch einige Vereinskameraden mehr den Weg ins Schützenhaus, das bis auf den letzten Platz gefüllt.

Nach der Ehrung von zahlreichen Vereinsmeistern in den unterschiedlichsten Disziplinen sowie der Könige und Ritter des vergangenen Jahres, schritt Vereinsvorstand Oliver Gall zusammen mit Schützenmeister Erich Schwabenland zur Bekanntgabe des neuen Königshauses. Die Königswürde der Pistolenschützen wurde dieses Mal Alfons Rohrmayer zu Teil, der im letzten Jahr in dieser Disziplin Erster Ritter war. Die Ernennung zum Ersten Ritter 2019 erfolgte an Matthias Hiller, während die Kette des Zweiten Ritters Thomas Seyfried überreicht wurde. Neben Matthias Hiller, der sich als Schützenkönig bei den Kleinkaliberschützen ehren lassen durfte, konnte sich Oliver Gall über die Kette des Ersten Ritters freuen. Zweiter Ritter wurde auch in dieser Disziplin Thomas Seyfried. Bei der Vereinsjugend fand dieses Jahr keine Entscheidung statt. Die Ehrung der Vereinsmeister der Bogenschützen wird bei der Jahreshauptversammlung im nächsten Frühjahr erfolgen. Im Anschluss an die Siegerehrung eröffnete der Vereinsvorstand das reichhaltige Weihnachtsessen, womit der offizielle Teil der Weihnachtsfeier zu Ende ging. Am späteren Abend konnten die Schützen noch ihre Schießkünste unter Beweis stellen und am inzwischen zur Tradition gewordenen, weihnachtlichen Schießen teilnehmen. Bei Schinkenschätzen und Feuerzangenbowle fand dann in gemütlicher Runde das Sportjahr 2019 für den Sportschützenverein Calmbach seinen Ausklang.

Schützenkönige und Vereinsmeister vlnr.:  Jonas Heito, Erich Schwabenland, Eberhard Kröner, Oliver Gall, Thomas Seyfried, Alfons Rohrmayer, Andreas Kröner, Matthias Hiller, Robert Samarzija, Berthold Schmid, Patrick Gießler,  Monika Kohlmann.
Schützenkönige und Vereinsmeister vlnr.: Jonas Heito, Erich Schwabenland, Eberhard Kröner, Oliver Gall, Thomas Seyfried, Alfons Rohrmayer, Andreas Kröner, Matthias Hiller, Robert Samarzija, Berthold Schmid, Patrick Gießler,  Monika Kohlmann.

Mit dem Gütesiegel „Kein Raum für Missbrauch. Aktiv für den Kinderschutz“ hat sich der Sportschützenverein Calmbach eine nach außen sichtbare Zertifizierung erworben, die den Verein in diesem Bereich als vorbildlich engagiert ausweist. Wichtig hierbei ist neben dem Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Belästigung und sexuellem Missbrauch auch der Schutz der Trainer, Betreuer und Vereinsmitarbeiter vor falschen Anschuldigungen und Verdächtigungen in diesem sensiblen Bereich. Die Voraussetzungen zum Erwerb des "Gütesiegels" sind neben dem Schließen der Vereinbarung gemäß §72a SGB VIII mit dem Landratsamt Calw die Erarbeitung und das mit Leben erfüllen eines individuellen Präventionskonzeptes, das die Vorstandschaft des SSV Calmbachs unter Federführung von Jugendleiterin Dr. Monika Kohlmann beschlossen und umgesetzt hat.

Als konkrete Maßnahmen in diesem Bereich wurde im Calmbacher Schützenverein ein Verhaltensleitkodex und Maßnahmenkatalog beschlossen, wie im Vereinsablauf sichergestellt werden kann, dass im Umgang mit Kindern grenzüberschreitende Situationen verhindert und der Schutz der kindlichen Unversehrtheit sichergestellt werden kann. In den vergangenen Monaten hat der SSV Calmbach nun intensiv an der Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen gearbeitet. Als Schutzbeauftragte Person im Verein wurde Dr. Monika Kohlmann gewählt, die in ihrer Funktion als Jugendleiterin erste Ansprechpartnerin für den sicheren Umgang mit Kindern und Jugendlichen ist.

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe im Landratsamt Calw erhielt Frau Dr. Kohlmann aus den Händen von Landrat Helmut Riegger das Gütesiegel für vorbildliche Jugendarbeit im Bereich Prävention vor sexualisierter Gewalt bei Kindern und Jugendlichen.

vlnr.: Schützenmeister Erich Schwabenland, Oberschützenmeister Oliver Gall und Jugendleiterin Dr. Monika Kohlmann
vlnr.: Schützenmeister Erich Schwabenland, Oberschützenmeister Oliver Gall und Jugendleiterin Dr. Monika Kohlmann. Foto:Thomas Seyfried

 

Übergabe des Gütesiegels im Landratsamt Calw, 2. v. rechts Dr. Monika Kohlmann. Foto: Jürgen W. Prchal
Übergabe des Gütesiegels im Landratsamt Calw, vlnr: Norbert Weiser, Wolfgang Borkenstein (beide LRA), Dr. Monika Kohlmann (SSVC), Dr. Frank Wiehe (LRA). Foto: Jürgen W. Prchal

 

Gütesiegel des Landkreises Calw
Gütesiegel des Landkreises Calw

 

Hier geht´s zu unserem Präventionskonzept!

Auch in diesem Jahr wieder gehörte das jagdliche Schießen zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Calmbacher Schützen. Ab 9.00 Uhr trafen sich insgesamt 14 Sportschützen und Jäger auf dem Schießstand in Freudenstadt, dem sog. Jägerloch, zum sportlichen Vergleich.

Die Schützen mussten sich dabei auf der Distanz von 25 Meter im Schießen mit der großkalibrigen Kurzwaffe messen.  Auf 50 Meter wurde auf den "laufenden Keiler" - eine bewegliche Wildschweinsilhouette mit dem Jagdgewehr und Zielfernrohr geschossen.  Doppelt so weit, auf 100 Meter wurde ebenfalls mit Jagdgewehr  und Zielfernrohr  - liegend freihändig auf eine Fuchsscheibe, stehend an einer Stange angelehnt ("angestrichen") auf eine Rehbockscheibe und stehend freihändig auf eine Wildschweinscheibe - geschossen.

Die Teilnehmer der 46. Jagdl. Schießens des SSV Calmbach (Bild: SSVC)

Besonders anspruchsvoll war das Schießen mit dem Schrotgewehr auf Tontauben, die in verschiedene Richtungen davonfliegen. Deshalb wird in dieser Disziplin jeder Treffer auch dreifach gewertet.

Erheblich leichter war dagegen das ebenfalls mit dem Schrotgewehr durchgeführte Schießen auf den "Kipphasen" (eine bewegliche Hasensilhouette) auf 30 Meter Entfernung.

Bei der anschließenden Siegerehrung ergab sich folgendes Bild: Den Tagessieg sicherte sich in diesem Jahr Dietmar Haag mit 150 Punkten. Auf dem zweiten Platz landete Matthias Hiller mit 139 Punkten, gefolgt von Felix Schwabenland mit 138 Punkten knapp dahinter. Nachdem sich alle Schützen mit einem leckeren Zwiebelrostbraten oder Schnitzel gestärkt hatten, wurde noch eine Ehrenscheibe ausgeschossen, auf die auch hier der beste Schuss von Felix Schwabenland abgegeben wurde.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SSV Calmbachs überraschte der Vereinsvorstand seine Mitglieder mit der Nachricht, dass sich die finanzielle Situation im vergangenen Jahr noch einmal deutlich verbessert hat. Die Rücklagen sind durch vorausschauendes und sparsames Wirtschaften mittlerweile auf den höchsten Kassenstand seit Jahrzehnten angewachsen. Hinzu kommt ein stabiler Mitgliederstand von über 200 Mitgliedern, der im letzten Jahr ebenfalls noch einmal leicht angestiegen ist. Mit diesen beiden zentralen Eckpunkten begann Oberschützenmeister Oliver Gall seinen diesjährigen Bericht.

Zur 59. Jahreshauptversammlung kamen auch in diesem Jahr wieder die Vereinsmitglieder des Sportschützenvereins im Clubhaus des 1. FC Calmbachs zusammen. Der erste Bericht des Abends begann mit der Totenehrung, bei der sich der erste Vorsitzende, Oliver Gall, auf den Nachruf des im vergangenen Jahr verstorbenen Gründungs- und Ehrenmitglied, Hans Kübler, fokussierte, der sich große Verdienste um den Bogensport nicht nur im Calmbacher Schützenverein, sondern auch auf Landkreisebene erworben hatte. Im Anschluss daran zeigte Gall die Mitgliederentwicklung des Vereins auf, wo trotz der positiven Entwicklung im vergangenen Jahr keine nennenswerte Fortschritte in der Altersstruktur erzielt werden konnten. In der Jugendarbeit konnten dennoch einige Kinder und Jugendliche, vor allem in der Abteilung Bogensport gewonnen werden. Die engagierte Nachwuchsarbeit von Jugendleiterin Monika Kohlmann wurde vom Schützenkreis Calw entsprechend honoriert und mit dem Förderpreis für vorbildliche Leistungen in der Jugendarbeit im Jahr 2018 ausgezeichnet.

1.	Zu Ehrende Vereinsmitglieder vlnr: Erich Schwabenland, Michael Gritzbach, Dieter Lörcher, Oliver Gall, Stefan Gauß, Thomas Seyfried

Am vorigen Wochenende hatte der Calmbacher Schützenverein seine diesjährige Weihnachtsfeier im festlich dekorierten Schützenhaus begangen. In diesem Rahmen wurde dann auch wieder die Proklamation der Schützenkönige und Ritter sowie die Ehrung der Vereinsmeister durchgeführt. Damit konnte ein feierlicher Abschluss des Sportjahres zusammen mit der Ehrung der erfolgreichsten Schützen des Vereins in Form einer Weihnachtsfeier abgehalten werden. Während es schon im letzten Jahr im Gastraum eng geworden ist, als etwa 40 Gäste gekommen sind, fanden dieses Jahr sogar noch einige Vereinskameraden mehr den Weg ins Schützenhaus. Auffällig dabei war vor allem die Vielzahl an Kindern, die für reichlich Stimmung sorgten und die familiäre Atmosphäre des Vereins wiederspiegelten. Im Anschluss an das reichhaltige Weihnachtsessen und dem traditionellen Schinkenschätzen, begann der offizielle Teil der Veranstaltung.

Die diesjährigen Schützenkönige vlnr.: Berthold Schmid, Oliver Gall, Erich Schwabenland, Andreas Maisenbacher, Eberhard Kröner, Alfons Rohrmayer, Thomas Seyfried, Hans-Dieter Günthner, Andreas Kröner, Kevin Haag, Dominique Oberlechner.
Die diesjährigen Schützenkönige vlnr.: Berthold Schmid, Oliver Gall, Erich Schwabenland, Andreas Maisenbacher, Eberhard Kröner, Alfons Rohrmayer, Thomas Seyfried, Hans-Dieter Günthner, Andreas Kröner, Kevin Haag, Dominique Oberlechner.

Nach der Ehrung von zahlreichen Vereinsmeistern in den unterschiedlichsten Disziplinen sowie der Könige und Ritter des vergangenen Jahres, schritt Vereinsvorstand Oliver Gall zusammen mit Schützenmeister Erich Schwabenland zur Bekanntgabe des neuen Königshauses. Die Königswürde der Pistolenschützen wurde erneut Berthold Schmid zu Teil. Die Ernennung zum Ersten Ritter erfolgte an Alfons Rohrmayer, während die Kette des Zweiten Ritters, wie schon im letzten Jahr, Oliver Gall überreicht wurde. Neben Andreas Maisenbacher, der sich als Schützenkönig bei den Kleinkaliberschützen ehren lassen durfte, konnten sich Eberhard Kröner und Thomas Seyfried über Ritterketten in dieser Disziplin freuen. Bei der Vereinsjugend fand dieses Jahr keine Entscheidung statt. Im Anschluss an die Siegerehrung fand das inzwischen zur Tradition gewordene, weihnachtliche Schießen statt, bei dem auch dieses Jahr wieder ein Großteil der Gäste die Gelegenheit ergriff, ihre Schießkünste unter Beweis zu stellen.

In gemütlicher Runde fand dann das Sportjahr 2018 für den Sportschützenverein Calmbach seinen Ausklang.

Ein kleines Jubiläum hatten die Calmbacher Schützen zu feiern, als sie dieses Jahr bereits zum 45. Mal ins Jägerloch nach Freudenstadt gefahren sind, um dort das traditionelle jagdliche Schießen zu begehen. Wie schon im letzten Jahr sind auch dieses Jahr wieder 15 Schießbegeisterte zum sportlichen Vergleich zusammen gekommen.

2018 jadschiessen1

Die Schützen mussten sich dabei auf der Distanz von 25 Meter im Schießen mit der großkalibrigen Kurzwaffe messen. 

Die Bilder des Firmen und Vereinsschießens 2018 sind nun online!

Firmen- und Vereinsschießen 2018: Siegerehrung
Firmen- und Vereinsschießen 2018: Siegerehrung