Blue Flower

Kreisliga A Sportpistole, 2. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Sulz am Eck II
775 Ringe : 783 Ringe

Die erste Sportpistolenmannschaft steigerte sich am zweiten Wettkampftag um vier Ringe. Vor allem Alexander Brot konnte mit einer sehr starken Leistung überzeugen. Trotz der guten Ergebnisse ging die Partie gegen den Gegner, der sich um stolze 60 Ringe im Gesamtergebnis steigerte, verloren. Calmbach I rangiert nun auf Platz fünf (von 16) in der Tabelle.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Thomas Seyfried 263 Ringe (+3), Alexander Brot 274 Ringe (+16), Dominic Brot 238 Ringe (-15) und Stefan Gauß 232 Ringe (+18).

Kreisliga B Sportpistole, 2. Wettkampf

SGi Ebershardt III : SV Althengstett II : SSV Calmbach II
722 Ringe : 740 Ringe : 506 Ringe

Die zweite Mannschaft ereilte das Schicksal derer Mannschaften, die lediglich mit drei Schützen Mindestbesetzung starten. Aufgrund des Ausfalls von Gabriel Popa platzte die Sportpistolenmannschaft und muss nun als Schlusslicht (Platz 7 von 7) in die Lock-Down-Pause. Besonders schade wiegt dies, da sowohl Stefan Oberlechner als auch Stefan Müller super Einzelresultate ablieferten.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Stefan Oberlechner 259 Ringe (+26), Stefan Müller 247 Ringe (+54), Gabriel Popa.

Kreisliga A Luftpistole 2. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Möttlingen II
1345 Ringe : 1325 Ringe

Mit einem deutlichen Sieg gegen Möttlingen verbesserten sich die Luftpistolenschützen von Rang 8 auf Platz 7 in der Kreisliga A. Besonders Frank Popp trug seinen Anteil dazu bei, während seine Mannschaftskameraden jeweils einige Ringe verloren.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Berthold Schmidt 352 Ringe (-7), Marcel Ben Mazouni 323 Ringe (-10), Frank Popp 348 Ringe (+17) und Eberhard Kröner 322 Ringe (-5)

Kreisliga A KK-Liegend, 2. Wettkampf

SSV Calmbach I : SSV Bad Herrenalb I
1724 Ringe : 1765 Ringe

Einen guten Tag erwischten die Liegendschützen mit dem Kleinkalibergewehr. Trotz des guten Ergebnisses konnte man gegen den Tabellenführer aus Bad Herrenalb jedoch nichts ausrichten. Die Mannschaft verbesserte sich aber um einen Platz und ist nun auf Rang 13 von 20.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Axel Off 565 Ringe (-12), Jens Müller 583 Ringe (+14), Josef Buchholz 570 Ringe (+3), Roland Bott 571 Ringe (+20) und Patric Gießler 567 Ringe (+4, AK).

Kreisliga A KK-Liegend, 1. Wettkampf

SGi Schwann I : SSV Calmbach I
1719 Ringe : 1713 Ringe

Aus zwei mach eins. Die Corona-Krise sorgte für die Absage einiger Calmbacher Mannschaften in diese Winterrunde. Aus diesem Grunde fusionierten die beiden KK-Liegendmannschaften und starteten nun mit 5 plus 1 Schützen. Dabei sind immer drei Personen in der Wertung, die Mannschaftsobergrenze liegt jedoch bei fünf. Patric Gießler hatte sich freiwillig für die Teilnahme „außer Konkurrenz“ entschieden. In den bevorstehenden Wettkämpfen bleiben die Mannschaften jeweils auf ihrer heimischen Anlage unter sich und melden die Ergebnisse anschließend an den Gegner. Das sorgt für bessere hygienische Voraussetzungen, bringt aber auch einige Nachteile mit sich.

Axel Off überzeugte mit einem sehr starken ersten Auftritt, konnte jedoch keinen Kameraden mit sich ziehen. Die Partie gegen Schwann ging deshalb auch knapp zu deren Gunsten aus. Platz 14 (von 20) mit wenig Rückstand auf die Plätze 13 und 12 lässt jedoch auf Besserung hoffen.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Axel Off 577 Ringe, Jens Müller 569 Ringe, Josef Buchholz 567 Ringe, Reiner Schmitz 561 Ringe, Roland Bott 551 Ringe und Patric Gießler 563 Ringe.

Kreisliga A Luftpistole 1. Wettkampf

SGi Schwann I : SSV Calmbach I
1380 Ringe : 1350 Ringe

Auch die Luftpistolenschützen hatten nach der langen Sommerpause ihr Debüt für die Wintersaison. Der Gegner Schwann lies dabei den Calmbachern keine Chance und sorgte mit 30 Ringen Abstand gleich für klare Verhältnisse. Trotz der deutlichen Niederlage müssen sich die Schützen um Berthold Schmidt nichts vorwerfen. Jeder brachte ein gutes, teilweise sogar sehr gutes Ergebnis mit nach Hause. Die 1350 Ringe der drei Wertungsschützen brachte der Mannschaft den achten Tabellenplatz (von 12) und bietet zahlenmäßig noch einige Optionen nach oben hin.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Berthold Schmidt 359, Marcel Ben Mazouni 333 Ringe, Frank Popp 331 Ringe und Eberhard Kröner 327 Ringe

Kreisliga B Sportpistole, 1. Wettkampf

SSV Calmbach II : SGi Ebershardt III : SV Althengstett II
653 Ringe : 697 Ringe : 750 Ringe

Einen schweren Start hatte die zweite Sportpistolenmannschaft. Am ersten Wettkampftag musste sie eine klare Niederlage in der Dreiergruppe mit Althengstett und Ebershardt hinnehmen. Nur in Mindestbesetzung mit drei Schützen gestartet, gibt es keine Möglichkeit eines Streichergebnisses. Das Ergebnis von 653 Ringen bescherte der Mannschaft den sechsten Tabellenplatz (von 7).

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Stefan Oberlechner 233 Ringe, Gabriel Popa 227 Ringe und Stefan Müller 193 Ringe.

Kreisliga A Sportpistole, 1. Wettkampf

SV Simmozheim II : SSV Calmbach I
782 Ringe : 771 Ringe

Die Sportpistolenschützen waren die ersten, die wieder in die Winterrunde gestartet sind. Trotz der langen sportlichen Unterbrechung konnte Calmbach ein respektables Mannschaftsergebnis vorlegen, mit dem sie den fünften Tabellenplatz erreichten. Dabei kamen Thomas Seyfried sowie Alexander und Dominic Brot in die Wertung. Für einen Sieg gegen die starken Simmozheimer Gegner reichte es jedoch nicht.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Thomas Seyfried 260 Ringe, Alexander Brot 258 Ringe, Dominic Brot 253 Ringe und Stefan Gauß 214 Ringe.

Kreisliga A KK-Liegend, 6. Wettkampf

SV Wildbad I SSV Calmbach I
1673 Ringe : 1690 Ringe

Die guten Wettervoraussetzungen konnte die Mannschaft um Kapitän Roland Bott nicht ausnutzen. Auf der Wildbader Anlage gelang zwar ein klarer Sieg beim Liegendschießen, jedoch mit dem schlechtesten Saisonergebnis. Die Schützen hatten sich mit Mühe in das hintere Mittelfeld der Kreisliga A gekämpft, wie sich das Resultat nun in der Tabelle auswirken wird, zeigt sich erst noch mit der Veröffentlichung aller Ergebnisse im Laufe der Woche. Vor allem Jens Müller, der die ganze Saison sehr ungleichmäßig blieb, musste Federn lassen. Roland Bott geht als bester Calmbacher in die nun anstehende Sommerrunde.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Josef Buchholz 559 Ringe (-7), Roland Bott 568 Ringe (-1), Axel Off 563 Ringe (-13) und Jens Müller 554 Ringe (-25).

2019 2020 RWK6 EM1 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 vlnr: Jens Müller, Axel Off, Roland Bott und Josef Buchholz

Hier gehts zu allen Bildern des Wettkampfes!

Kreisliga B KK-Liegend, 6. Wettkampf

SSV Calmbach II : SGi Rutesheim I : SV Hirschlanden III
1683 Ringe : 1611 Ringe : 1639 Ringe

Zuhause im Würzbachtal gab es noch einmal einen klaren Sieg der zweiten Kleinkaliber-Liegendmannschaft in ihrer Dreiergruppe. Durch den Ausfall von Oberschützenmeister Oliver Gall konnte die Mannschaft von Andreas Kröner nur mit drei Mann antreten, lieferte aber ein überdurchschnittliches Ergebnis ab. Zum Zeitpunkt der Berichterstattung war die Tabelle noch nicht veröffentlicht, aber die Mannschaft darf sich nach dem sechsten und letzten Wettkampf noch Hoffnungen auf den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga A machen.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Andreas Kröner 561 Ringe (-7), Patric Gießler 566 Ringe (+4) und Reiner Schmitz 556 Ringe (-2).