Blue Flower

Kreisliga A Sportpistole, 5. Wettkampf

SV Sulz am Eck II : SSV Calmbach I
748 Ringe : 768 Ringe

Ein sehr gutes Ergebnis und damit verbunden, ein klarer Sieg erzielte die KK-Sportpistolenmannschaft Calmbach I. Alle drei Schützen, die in die Mannschaftswertung kamen, steigerten ihre Einzelergebnisse. In der Tabelle rutsche die Mannschaft einen Rang nach oben. Im direkten Umfeld geht es jedoch sehr knapp zu, so dass es sowohl nach oben bis zu Platz 7 als auch nach hinten auf den direkten Verfolger noch Chancen und Risiken gibt.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Matthias Hiller 245 Ringe (+6), Thomas Seyfried 258 Ringe (+9), Dominic Brot 225 Ringe (-19), Alexander Brot 265 Ringe (+8), Stefan Gauß 192 Ringe (-21).

Kreisliga A KK-Liegend, 4. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Bad Herrenalb I
1707 Ringe : 1783 Ringe

Die erste KK-Matchmannschaft tut sich weiterhin schwer. Klar, gab es gegen die traditionell sehr starken Schützen aus Bad Herrenalb nicht den Hauch einer Chance, aber die eigenen Leistungen bleiben bislang in der laufenden Saison durchwachsen. Sehr gut lief es lediglich für Mannschaftsführer Roland Bott mit seinen 573 Ringen. Sowohl Josef Buchholz als auch der dritte Wertungsschütze Axel Off mussten einige Ringe abgeben. In der Kreisliga A ist Cambach I derzeit auf Platz 14 und hat noch zwei Wettkämpfe ausstehend.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Josef Buchholz 568 Ringe (-12), Roland Bott 573 Ringe (+3), Axel Off 566 Ringe (-6) und Jens Müller 564 Ringe (-3).

Kreisliga B KK-Liegend, 4. Wettkampf

SV Hirschlanden III : SSV Calmbach II : SGi Rutesheim I
1666 Ringe : 1691 Ringe : 1561 Ringe

Mit der bislang besten Saisonleistung und einem deutlichen Sieg in ihrer Wertungsgruppe, bescherte sich die zweite Kleinkaliber-Liegendmannschaft selbst. Besonders Andreas Kröner brachte sich mit einem Top-Resultat ein. Komplettiert wurde die Mannschaft durch den ebenfalls starken Auftritt von Patric Gießler und Reiner Schmitz, der jedoch nicht ganz sein Potential ausschöpfen konnte. Nun stehen noch zwei Wettkämpfe an und Calmbach rangiert weiterhin auf Platz 5 (von 9).

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Andreas Kröner 577 Ringe (+17), Patric Gießler 561 Ringe (+4) und Reiner Schmitz 553 Ringe (-8).

Kreisliga A Luftpistole 4. Wettkampf

SSV Calmbach I : SGi Schwann I
1335 Ringe : 1348 Ringe

Zuhause unterlagen die Calmbacher Luftpistolenschützen gegen Schwann. Dabei konnten sich Frank Popp und Marcel Ben-Mazouni nach einem kleinen Einbruch am dritten Wettkampftag wieder stabilisieren. Allerdings mussten dabei Berthold Schmid und Eberhard Kröner auf wichtige Ringe verzichten. Beide Schützen blieben deutlich unter ihren Möglichkeiten. In der Tabelle bleibt Calmbach weiterhin auf dem 7. Platz (von 12).

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Eberhard Kröner 335 Ringe (-10), Frank Popp 343 Ringe (+13), Berthold Schmidt 333 (-18) Ringe und Marcel Ben Mazouni 324 Ringe (+31).

Kreisliga A Luftgewehr 4. Wettkampf

SV Oberlengenhardt II : SSV Calmbach I
1464 Ringe : 1419 Ringe

Zum Jahreswechsel hatten sich die Calmbacher Luftgewehrschützen wohl gute Vorsätze gegeben. Mit dem besten Ergebnis der laufenden Saison schob sich die Mannschaft um Schützenmeister Erich Schwabenland zwei Plätze nach oben (15 von 20). Dabei überzeugten vor allem Andreas Kröner, Katrin Seyfried und Axel Off. Roland Bott blieb stabil und kam als vierter Schütze in die Wertung. Trotz guter Leistungen verlor Calmbach aber das Duell gegen Oberlengenhardt.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Andreas Kröner 367 Ringe (+24), Roland Bott 349 Ringe (+1), Axel Off 350 Ringe (+15), Erich Schwabenland 339 Ringe (+22) und Katrin Seyfried 353 Ringe.

Kreisliga B Sportpistole, 4. Wettkampf

SGi Ebershardt III : SSV Calmbach II
761 Ringe : 742 Ringe

Im Duell um den ersten Tabellenplatz schlug sich die zweite Calmbacher Sportpistolenmannschaft mit 742 Ringen sehr gut. Trotzdem musste sich die Mannschaft gegen die bärenstarken Ebershardter geschlagen geben und rangiert nur auf Platz 2. Gabriel Popa, Stefan Müller und nach seinem Ausfall auch wieder Andreas Bruder komplettierten das Wertungstrio.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Gabriel Popa 245 Ringe (+12), Stefan Müller 245 Ringe (+5), Robert Samarzija 218 Ringe (-32), Stefan Oberlechner 240 Ringe (+9) und Andreas Bruder 252 Ringe.

Kreisliga A Sportpistole, 4. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Simmozheim II
750 Ringe : 778 Ringe

Am letzten Wettkampftag vor der Weihnachtspause unterlag Calmbach in der Disziplin KK-Sportpistole klar gegen Simmozheim II. Das Mannschaftsergebnis lag dabei leicht unter dem Saisondurchschnitt. Die drei Wertungsschützen Thomas Seyfried, Alexander und Dominic Brot konnten aber jeweils ein besseres Einzelergebnis erzielen, als am dritten Wettkampftag. In der Tabelle rutschten die Calmbacher trotzdem zwei Ränge nach hinten (nun auf Platz 10 von 16). Allerdings bleibt die Tabellenmitte in greifbarer Nähe. Vom achten Platz trennen die Mannschaft derzeit nur sieben Ringe. Da dürfte der Wunschzettel für Heilig Abend schon mal um einem Wunsch länger sein.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Matthias Hiller 239 Ringe (-11), Thomas Seyfried 249 Ringe (+1), Dominic Brot 244 Ringe (+22), Alexander Brot 257 Ringe (+12), Stefan Gauß 213 Ringe (+23).

Kreisliga A Luftpistole 3. Wettkampf

SV Oberlengenhardt II : SSV Calmbach I
1362 Ringe : 1319 Ringe

Auf der Anlage des Gegners Oberlengenhardt lief es für die Calmbacher Luftpistolenmannschaft nicht wirklich rund. Einzig Berthold Schmid lieferte ein gutes Ergebnis ab. Aber für das Mannschaftsergebnis braucht es eben vier Einzelresultate. Frank Popp und Eberhard Kröner blieben etwas unter ihren Möglichkeiten, bei Marcel Ben-Mazouni war es nach einem starken ersten Wettkampftag in der laufenden Saison das nun zweite Ergebnis in Folge, bei dem er weit unter seiner Form abschloss. Trotz der Niederlage rangiert Calmbach weiter im Mittelfeld. Allerdings rutschte die Mannschaft um zwei Plätze auf Rang 7 ab.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Eberhard Kröner 345 Ringe (-5), Frank Popp 330 Ringe (-11), Berthold Schmidt 351 (+8) Ringe und Marcel Ben Mazouni 293 Ringe (-6).

Kreisliga A KK-Liegend, 3. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Rötenbach I
1722 Ringe : 1708 Ringe

Gegen Wildbad konnte sich die erste KK-Liegendmannschaft auf der heimischen Anlage im Würzbachtal durchsetzen und einen klaren Sieg für sich verbuchen. Mannschaftsführer Roland Bott konnte zufrieden sein, alle Einzelergebnisse des Wertungstrios über 570 Ringe. Josef Buchholz erreichte mit einem 580er-Ergebnis sogar wieder seine alte Form. Lediglich Jens Müller, sonst immer Leistungsträger in der Mannschaft, bleibt auch am dritten Wettkampftag weit hinter seiner normalen Leistung zurück.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Josef Buchholz 580 Ringe (+8), Roland Bott 570 Ringe (+7), Axel Off 572 Ringe (+14) und Jens Müller 567 Ringe (+-0).

Kreisliga B KK-Liegend, 3. Wettkampf

SGi Rutesheim I : SSV Calmbach II : SV Hirschlanden III
1616 Ringe : 1678 Ringe : 1675 Ringe

Ein gutes Ergebnis und den Sieg über Rutesheim und Hirschlanden brachten die Kleinkaliberschützen im Liegendkampf mit nach Hause. Mit den 1678 Ringen übertraf die zweite Mannschaft auch ihren bisherigen Rundenschnitt. In der Tabelle bleibt es allerdings beim fünften Rang, da Haiterbach auf Platz vier den Vorsprung mit einem Top-Ergebnis weiter ausbauen konnte.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Andreas Kröner 560 Ringe (+10), Patric Gießler 557 Ringe (-5) und Reiner Schmitz 561 Ringe (+7).