Blue Flower

Kreisliga B KK-Liegend, 6. Wettkampf

SSV Calmbach II : SV Hirschlanden III
1691 Ringe : 1646 Ringe

Souverän gewann die zweite KK-Liegendmannschaft um Mannschaftsführer Patric Gießler das letzte Duell der Saison. Mit 1691 Ringen blieben die drei Schützen etwas unter dem Saisondurchschnitt, aber letztlich reichte es für den Platz im Mittelfeld (Rang 7 von 14 Mannschaften).

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Andreas Kröner 569 Ringe (-10), Patric Gießler 560 Ringe (+1) und Reiner Schmitz 562 Ringe (-4).

Kreisliga A KK-Liegend, 6. Wettkampf

SSV Bad Herrenalb I : SSV Calmbach I : SGi Schwann I
1786 Ringe : 1724 Ringe : 1729 Ringe

Dank der beiden guten Leistungen von Axel Off und Josef Buchholz konnte die KK-Liegendmannschaft von Mannschaftsführer Roland Bott einen versöhnlichen Abschluss in der Winterrunde finden. Axel Off lieferte sein zweitbestes Saisonergebnis ab. Bei Josef Buchholz, der 2018 eine lange Verletzungspause hatte, war es sogar das beste Ergebnis. Komplettiert wurde die Mannschaft von Jens Müller, der mit 574 Ringen unter seinen Möglichkeiten blieb. In der Dreiergruppe gab es trotzdem nichts zu gewinnen. Bad Herrenalb ist der alte und neue Meister der Kreisliga A. Schwann beendet die Runde auf Rang 6 und Calmbach I noch mit einem befriedigenden 12. Tabellenplatz (von 19).

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Jens Müller 574 Ringe (-3), Axel Off 576 Ringe (+3), Roland Bott 564 Ringe (-4) und Josef Buchholz 574 Ringe (+9).

Kreisliga A Luftpistole 6. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Oberlengenhardt I
1382 Ringe : 1411 Ringe

Einen sehr guten letzten Wettkampf lieferten die Calmbacher Luftpistolenschützen ab. Die erwartete Niederlage gegen den neuen Meister aus Oberlengenhardt war deshalb zu verschmerzen. Alle Schützen legten bei den Resultaten nochmals zu. Berthold Schmid erzielte sogar das beste Ligaergebnis am sechsten Wettkampftag. Mit den 1382 Ringen konnte Calmbach zudem einen Platz in der Tabelle gut machen und geht nun auf Rang 8 in die wohlverdiente Sommerpause.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Berthold Schmidt 364 Ringe (+2), Frank Popp 342 Ringe (+12), Edgar Maisenbacher 339 Ringe (+9) und Eberhard Kröner 337 Ringe (+7).

Kreisliga A Luftgewehr 6. Wettkampf

Skam Sommenhardt II : SSV Calmbach I
1467 Ringe : 1374 Ringe

Die Calmbacher Luftgewehrschützen mussten sich am letzten Wettkampftag den deutlich stärkeren Sommenhardter Schützen geschlagen geben. Andreas Kröner und Kevin Haag überzeugten mit einer guten Leistung. Roland Bott und Erich Schwabenland blieben jedoch ebenso wie Katrin Seyfried hinter ihren Möglichkeiten. Mit Axel Off fehlte zudem noch ein starker Joker, der Calmbach vielleicht noch ein paar Ringe weiter gebracht hätte. In die Sommerpause verabschieden sich die Calmbacher Luftgewehrschützen auf dem 15. Tabellenplatz.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Andreas Kröner 368 Ringe (+9), Kevin Haag 347 Ringe (+1), Roland Bott 328 Ringe (-9), Erich Schwabenland 331 Ringe (-2) und Katrin Seyfried 326 Ringe.

Kreisliga A Sportpistole, 6. Wettkampf

SSV Calmbach I : SV Rötenbach I
761 Ringe : 779 Ringe

Am Ende wurde es Platz fünf. Die Saison endete für die Sportpistolenmannschaft Calmbach 1 mit einer Niederlage gegen die vermeintlich schwächere Rötenbacher Mannschaft. Dabei blieb das Mannschaftsresultat unter dem Saisondurchschnitt. Mit Ausnahme von Matthias Hiller und Stefan Gauß, der jedoch nicht in die Wertung kam, gaben alle Schützen einige Ringe ab. Trotz eines schwachen letzten Auftritts in der Winterrunde kann Calmbach mit Platz fünf bei 16 Startern zufrieden sein.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Stefan Gauß 217 Ringe (+70), Alexander Brot 245 Ringe (-17), Dominic Brot 227 Ringe (-3), Matthias Hiller 255 Ringe (+3) und Thomas Seyfried 261 Ringe (-4).

Kreisliga B Sportpistole, 6. Wettkampf

SGi Ebershardt II : SV Althengstett I : SSV Calmbach II
604 Ringe : 760 Ringe : 710 Ringe

Auch die zweite Spopi-Mannschaft tat sich am letzten Wettkamptag nochmals schwer. Andreas Bruder war nach seinem Ausfall am fünften Wettkampftag wieder am Start und überzeugte mit sehr guten 263 Ringen. Allerdings ließen sowohl Stefan Oberlechner als auch Stefan Müller einige Federn und konnten ihre Stärken nicht ausspielen. Mit Rang drei in der Kreisliga B und Gesamt 4.298 Ringen (im Schnitt 716,3) wird die Mannschaft im kommenden Jahr wieder in der A-Liga starten.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Stefan Oberlechner 230 Ringe (-14), Stefan Müller 217 Ringe (-24) und Andreas Bruder 263 Ringe.

Kreisliga A KK-Liegend, 5. Wettkampf

SSV Bad Herrenalb I : SSV Calmbach I : SGi Schwann I
1750 Ringe : 1718 Ringe : 1733 Ringe

Die zu Ende gehende Saison war nicht die der Calmbacher Liegendschützen. Die erste Mannschaft hatte immer wieder Formprobleme und konnte nicht an die Ergebnisse aus den Vorjahren anknüpfen. Freilich ist auch die starke Dreiergruppe eine Herausforderung für sich. Am fünften Wettkampftag verbesserten sich die Schützen von Mannschaftsführer Roland Bott zwar um vier Ringe, blieb aber in der eigenen Gruppe das Schlusslicht. Der 12. Platz in der Kreisliga A wurde nochmals verteidigt, aber von Dachtel, dem direkten Verfolger, trennt Calmbach I nur noch einen Ring.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Jens Müller 577 Ringe (-1), Axel Off 573 Ringe (+7), Roland Bott 568 Ringe (+10) und Josef Buchholz 565 Ringe (-5).

Kreisliga B KK-Liegend, 5. Wettkampf

SSV Calmbach II : SGi Rutesheim I
1704 Ringe : 1628 Ringe

Zum dritten Mal in dieser Saison knackte Calmbach II die 1.700er-Marke. Die Liegendschützen um Mannschaftsführer Andreas Kröner setzten sich auf der 50m-Anlage im Würzbachtal dabei souverän gegen Rutesheim durch. Reiner Schmitz fand seine Form wieder und lieferte ein sehr gutes Resultat ab. Ganz stark lief es auch bei Andreas Kröner, der momentan mit einem Schnitt von 577 Ringen den fünften Platz in der Einzelwertung hält. Patrick Gießler komplettierte die Mannschaft mit stabilen 559 Ringen.

Im Einzelnen schossen für Calmbach II: Andreas Kröner 579 Ringe (-2), Patric Gießler 559 Ringe (+3) und Reiner Schmitz 566 Ringe (+28).

Kreisliga A Luftpistole 5. Wettkampf

SV Wildbad I : SSV Calmbach I
1346 Ringe : 1352 Ringe

Der vorletzte Wettkampf endete für die Calmbacher Luftpistolenschützen mit einem Sieg über die Kameraden aus Wildbad. Nach einem enttäuschenden vierten Wettkampf erholten sich die Calmbacher wieder etwas und lieferten mit 1.352 Ringen ein akzeptables Ergebnis ab. Vor allem Berthold Schmid und Edgar Maisenbacher nahmen wieder Fahrt auf. Trotz des Erfolges gegen Wildbad rutschte die Mannschaft nochmals einen Rang nach hinten und belegt nun den neunten Tabellenplatz.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Berthold Schmidt 362 Ringe (+11), Frank Popp 330 Ringe (-3), Edgar Maisenbacher 330 Ringe (+15) und Eberhard Kröner 330 Ringe (+-0).

Kreisliga A Luftgewehr 5. Wettkampf

SSV Calmbach I : SGi Aichelberg IV
1375 Ringe : 1316 Ringe

Mit nur vier Personen mussten die Calmbacher Luftgewehrschützen gegen die Gäste aus Aichelberg auf der heimischen Anlage antreten. Sowohl Katrin Seyfried als auch Axel Off fehlten mit ihren Ergebnissen. Trotz insgesamt schwachem Resultat konnte sich Calmbach I gegen Aichelberg IV souverän durchsetzen. In der Tabelle belegt die Mannschaft um Andreas Kröner nun den 14. Tabellenplatz. Jedoch trennt sie nur noch ein Ring vom Verfolger Neuweiler.

Im Einzelnen schossen für Calmbach I: Andreas Kröner 359 Ringe (+-0), Kevin Haag 346 Ringe (-1), Roland Bott 337 Ringe (+2) und Erich Schwabenland 333 Ringe (-13).